ISO 3864

DIN ISO 3864-1: Gestaltungsgrundlagen für Sicherheitszeichen und Sicherheitsmarkierungen

Dieser Teil der ISO 3864 legt Sicherheitsfarben und Gestaltungsgrundlagen für Sicherheitszeichen und Sicherheitsmarkierungen fest, die in Arbeitsstätten und in öffentlichen Bereichen für den Zweck der Unfallverhütung, des Brandschutzes, des Schutzes vor Gesundheitsgefährdungen und für Fluchtwege angewendet werden. Er legt auch die Grundregeln fest, die einzuhalten sind, wenn Normen entwickelt werden, die Sicherheitszeichen enthalten. Dieser Teil der ISO 3864 gilt für alle Stellen und Bereiche, an denen Sicherheitsfragen für Personen geregelt werden müssen. Er gilt nicht für die Zeichengebung im Eisenbahn-, Straßen-, Binnenschiffs-, See- und Luftverkehr; allgemein gesagt, nicht in solchen Bereichen, die abweichenden Regelungen unterliegen.
Quelle: beuth.de

DIN ISO 3864-2: Gestaltungsgrundlagen für Sicherheitsschilder zur Anwendung auf Produkten

Dieser Teil der ISO 3864 legt zusätzlich zu ISO 3864-1 Anforderungen für die Gestaltung von Sicherheitsschildern für Produkte fest, d. h. für alle Waren, die hergestellt und im normalen Handel vertrieben werden, eingeschlossen, aber nicht beschränkt auf Konsumgüter und Industrieausrüstungen. Der Zweck eines Produktsicherheitsschildes ist es, Personen auf eine bestimmte Gefährdung aufmerksam zu machen und aufzuzeigen, wie die Gefährdung vermieden werden kann.
Quelle: beuth.de

DIN ISO 3864-3: Gestaltungsgrundlagen für graphische Symbole zur Anwendung in Sicherheitszeichen

Dieser Teil der ISO 3864 legt Grundlagen, Kriterien und Richtlinien fest für die Gestaltung graphischer Symbole in Sicherheitszeichen nach ISO 3864-1 sowie für die Gestaltung graphischer Symbole in Sicherheitszeichen auf Produkten nach ISO 3864-2. Die Gestaltungsgrundlagen, die in diesem Teil von ISO 3864 festgelegt sind, sind diejenigen Kriterien, nach denen graphische Symbole, die zur Normung und Veröffentlichung in ISO 7010 und ISO 20712-1 vorgesehen sind, beurteilt werden.
Quelle: beuth.de

DIN ISO 3864-4: Farb- und photometrische Eigenschaften von Trägermaterialien für Sicherheitszeichen

Dieser Teil legt die farb- und photometrischen Anforderungen und Testverfahren für Sicherheitsfarben an Arbeitsplätzen und öffentlichen bereichen fest. Es bietet die farb- und photometrischen Spezifikationen für die genannten Sicherheits- und Kontrastfarben aus ISO 3864-1. Die physischen Anforderungen, die Sicherheitszeichen zu erfüllen haben, stehen in erster Linie im Zusammenhang mit Tageslicht und normal beleuchteten Umgebungen. Dieser Teil der ISO 3864 ist auf alle Orte anwendbar, an denen Sicherheitsfragen im Zusammenhang mit Personen dargestellt werden.
Quelle: beuth.de


nach Oben